Jump to content



Press Release

Neue Umfrage von Serena Software: Agile IT-Entwicklung hat Luft nach oben

München, Deutschland - Oct 23, 2012 - Serena Software, Marktführer für die orchestrierte Anwendungsentwicklung, hat in einer aktuellen Umfrage unter IT-Profis in Erfahrung gebracht, wie erfolgreich agile Software-Entwicklungsprojekte rund um die Welt verlaufen. Im Mittelpunkt der Untersuchung stand, welche agilen Entwicklungsmethoden sich bewährt haben, wie hoch die Umsetzungsrate von Agilitätsprinzipien in heutigen IT-Unternehmen ist und welche dabei die größten Herausforderungen sind. Die Umfrageergebnisse belegen, dass IT-Entwicklungsabteilungen durch agile Methoden enger zusammenarbeiten, aber insbesondere die Kommunikation mit Kunden, Administratoren und anderen Entwickler-Teams stockt — was wiederum Projekte und deren agilen Erfolg verzögert.

Die Serena-Umfrage erfolgte im Rahmen der „Agile 2012 Conference“ im texanischen Dallas, bei der internationale IT-Profis über aktuelle Trends und Best-Case-Szenarien agiler Entwicklungsmethoden diskutierten. Die Teilnehmer der Befragung — darunter Fachbesucher sowie renommierte Experten mit hochkarätigen Vorträgen — stammen aus den unterschiedlichsten Branchen.

Die wichtigsten Umfrageergebnisse auf einen Blick:

  1. Agile Projekte sind auf dem richtigen Weg, aber noch nicht am Ziel: Die Umfrageergebnisse zeigen, dass agile Entwicklungsmethoden noch nicht überall umgesetzt werden, aber immerhin 49 Prozent der Befragten über agile Software-Entwicklung in ihren Unternehmen berichten. Allerdings gaben nur 52 Prozent der involvierten Experten an, dass sie mit der Umsetzung dieser agilen Projekte zufrieden sind. Interessant ist ein weiteres Ergebnis der Befragung, wonach 55 Prozent der befragten Unternehmen über einen kontinuierlichen Bereitstellungsprozess nachdenken, eines der momentan wichtigsten Agilitätsthemen.
  2. Kommunikation ist die größte Herausforderung agiler Entwicklung: Der Umfrage zufolge besteht der größte Nachbesserungsbedarf bei agilen Projekten darin, wie das Verständnis und die Priorisierung von Kundenwünschen verbessert werden können. Mehr als 50 Prozent der Umfrageteilnehmer beurteilen diesen Aspekt als entscheidenden Punkt für den Erfolg von agilen Projekten. Projektleiter und Entwickler gleichermaßen identifizieren, dass vier von fünf Problemen aus der erschwerten Zusammenarbeit mit Kunden und externen Mitarbeitern resultieren.
  3. Beteiligte brauchen mehr Einfluss auf neue Release-Projekte: Agile Entwickler-Teams verzeichnen durchaus Erfolge, aber die befragten Experten haben den Eindruck, dass viele nicht unmittelbar beteiligte Personen im Verlauf eines Sprints von der Kommunikation ausgeschlossen werden. So sind beispielsweise der IT-Betrieb und IT-Support mit weniger als 40 Prozent der Release-Pläne vertraut, obwohl sie als erste mit den Auswirkungen zu tun haben.

Auf der englischsprachigen Infografik „Agile Entwicklung und mehr“ von Serena Software finden Sie die wichtigsten Empfehlungen für agilen Geschäftserfolg: http://ser.so/RdeHwh.

Serena Software sorgt für eine Orchestrierung der IT-Prozesse im Unternehmen. Vom Anfang des Bereitstellungsprozesses bis zum fertigen Applikations-Release können IT-Organisationen getrennte Prozesse, unterschiedliche Tools und global verteilte Teams aufeinander abstimmen. Serena Software verhilft der IT dadurch zu mehr Schnelligkeit und Genauigkeit bei der Umsetzung der Unternehmensvorgaben, beschleunigt die weltweit verteilte Water-Scrum-Fall-Entwicklung und verbessert die Bereitstellung von Applikationen – bei durchgängiger Visibilität auf das ganze Unternehmen und Einhaltung von Compliance- und Branchen-Standards.

Zitat
„Unsere Umfrage zu agiler Entwicklung bietet interessante Einblicke in die Bereiche der agilen IT, die bereits gut funktionieren, und in andere, die noch etwas hinterherhinken. Zu den Problemen, die agile Entwicklungsprozesse erschweren, gehört z.B. der Mangel an guter Kommunikation“, so Miguel Tam, Senior Product Marketing Manager bei Serena Software. „Generell wird aber deutlich, dass sich agile IT auf dem Vormarsch befindet und dass diejenigen, die bereits agile Projekte erfolgreich umgesetzt haben, auch sehr zufrieden sind. Es ist offensichtlich, dass sich agile IT auf das Verstehen und Priorisieren von Kundenanfragen konzentrieren sollte.“


Über Serena Software

Serena Software mit Hauptsitz in Silicon Valley unterstützt Unternehmen bei der Programmierung und Weiterentwicklung von Software, um deutliche Zeit- und Kostengewinne zu erzielen, Innovationen voranzutreiben und Auflagen sowie behördliche Vorschriften einzuhalten. Die branchenführenden Lösungen für Application Lifecycle Management (ALM) geben Kunden die vollständige Kontrolle bei der weltweiten Koordinierung von Produktentwicklungen in verteilten Umgebungen, Mainframe- und Embedded-Software-Projekten. Als weltweit operierender Lösungsanbieter für Application Lifecycle Management verfügt Serena Software über 29 Niederlassungen in 14 Ländern.

http://www.serena.com/?eucont

 

Pressekontakt:

Heiko Scholz, Agentur SCHOLZ PR
T +49 6451 715105
E serena@scholzpr.de