Jump to content



Press Release

Serena Software ernennt Matthias Müller-Wolf zum Geschäftsführer in Zentraleuropa

  • Ziel der Nominierung ist ein schnelles Wachstum beim Vertrieb von IT-Orchestrierungslösungen in der DACH-Region

München, Germany - Jan 23, 2012 - Serena Software, Marktführer für die orchestrierte Applikationsentwicklung, hat Matthias Müller-Wolf zum Geschäftsführer in Zentraleuropa berufen. Mit der personellen Verstärkung verfolgt das Unternehmen das Ziel, sein Geschäft mit Lösungen für orchestriertes IT Service Management (ITSM) und Application Lifecycle Management (ALM) im Firmenumfeld in Deutschland, Österreich und der Schweiz sukzessive auszubauen.

Vor seinem Wechsel zu Serena Software war Müller-Wolf zuletzt Geschäftsführer der Beratungsgruppe Plaut. Er bringt mehr als 15 Jahre Branchenerfahrung mit und arbeitete bereits in Führungspositionen bei Oracle und SAP (COO und Mitglied der Geschäftsleitung). Als Managing Director Central Europe besteht seine wichtigste Aufgabe darin, die Vertriebsaktivitäten in der DACH-Region zu steigern und bestehende Kunden zu unterstützen. Die umfangreichen Kenntnisse des Vertriebsprofis über den Software-Applikations-Markt und IT-Lösungen fließen zudem in Entwicklung und Umsetzung einer Unternehmensstrategie für starkes Wachstum ein.

Mit Hilfe der ITSM- und ALM-Lösungen von Serena Software können Unternehmen ihre strategischen IT-Prozesse automatisieren und Effizienzsteigerungen erzielen. Beim IT Service Management können Help-Desk-Anfragen zügiger beantwortet werden, und beim Application Lifecycle Management lassen sich Änderungen der Anwendungen schneller durchführen und bereitstellen.

Zitate

„Mit dem Schritt in den ITSM-Markt können Serena-Kunden die Vorteile einer Orchestrierung ihrer IT-Prozesse nutzen, die Serena Software bereits im Application-Lifecycle-Umfeld perfektioniert hat. Wenn sie die Effizienz ihrer ITSM-Systeme erhöhen wollen, müssen Unternehmen die zugrundeliegenden Prozesse untersuchen und Leistungsengpässe rechtzeitig erkennen", kommentierte Matthias Müller-Wolf seinen Wechsel zu Serena Software. „Die ITSM-Orchestrierungsstrategie von Serena Software befähigt Kunden dazu, Lücken im Gesamtprozess zu schließen, Teile des IT-Managements zu vereinfachen und dadurch die Produktivität zu steigern. Durch eine Gesamtsicht auf den ITSM-Prozess fällt es Unternehmen leichter, ihre Abläufe zu straffen und zu beschleunigen. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Serena in diesem spannenden Marktumfeld."

„In der Person von Matthias Müller-Wolf haben wir einen Fachmann für unser Team gewonnen, der uns bei der Steigerung des Europageschäfts maßgeblich weiterhelfen wird", ergänzte Eric Driffort, Vice President EMEA bei Serena Software. „Als Unternehmen profitieren wir von seiner langjährigen Berufserfahrung und erwarten ein schnelles Umsatzwachstum in der DACH-Region. Seine Nominierung stärkt unsere Strategie, die Zahl zentraleuropäischer Unternehmenskunden zu erhöhen, die mit Serenas ITSM- und ALM-Orchestrierungsansatz ihre IT-Abteilung enger an die anderen Unternehmensteile rücken und ihren Gesamtprozess effizienter gestalten wollen."

Über Serena Software

Serena Software mit Hauptsitz in Silicon Valley unterstützt Unternehmen bei der Programmierung und Weiterentwicklung von Software, um deutliche Zeit- und Kostengewinne zu erzielen, Innovationen voranzutreiben und Auflagen sowie behördliche Vorschriften einzuhalten. Die branchenführenden Lösungen für Application Lifecycle Management (ALM) geben Kunden die vollständige Kontrolle bei der weltweiten Koordinierung von Produktentwicklungen in verteilten Umgebungen, Mainframe- und Embedded-Software-Projekten. Als weltweit operierender Lösungsanbieter für Application Lifecycle Management verfügt Serena Software über 29 Niederlassungen in 14 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.serena.com.

Pressekontakt:
Heiko Scholz, Agentur SCHOLZ PR
Tel: +49 6451 715105
E-Mail: serena@scholzpr.de

###