Jump to content



Press Release

Weltweite Umfrage von Serena Software: zufriedene Entwickler, unzufriedene Kunden

  • Anforderungs- und Release-Management sind größte Herausforderungen — Wachsender Bedarf nach zielgerichteter DevOps-Strategie und Agilität — Neues Benchmarking-Tool für Applikationsentwicklung und Bereitstellungsprozesse ist online

München, Germany - Jun 24, 2012 - Serena Software, Marktführer für die orchestrierte Anwendungsentwicklung, hat weltweit 1.000 IT-Profis zu IT-Trends und Entwicklungen bei der Applikationsentwicklung befragt. Die Umfrageergebnisse dokumentieren, mit welchem Erfolg die befragten Unternehmen ALM-Prozesse (Application Lifecycle Management) wie Anwendungsentwicklung, Nachfrage-, Anforderungs- und Release-Management umsetzen.

Ergebnis der globalen Umfrage: Bei den für die Produktentwicklung erforderlichen Kernaufgaben sind IT-Abteilungen im Allgemeinen sehr gut aufgestellt. Trotz einer dramatischen Zunahme neuer Technologien — beispielsweise durch Trends wie Cloud Computing oder Mobile Computing — haben IT-Organisationen die einzelnen Schritte der Anwendungsentwicklung gut im Griff. Probleme gibt es allerdings am Ende dieses Prozesses, speziell beim Requirements Management und Release Management, wenn Anwendungen weitergegeben werden. Auf die Frage, wie gut sie diese Aufgaben im Alltagsbetrieb bewältigen, stufen sich alle Umfrageteilnehmer übereinstimmend mit dem niedrigsten Wert ein. Aus Sicht der IT ist die rechtzeitige und fehlerfreie Applikationsbereitstellung das größte Hindernis für ein erfolgreiches Application Lifecycle Management in ihrem Haus.

Die meisten Software-Kosten fallen dabei im laufenden Betrieb nach Installation der Programme an, so dass dem Release Management eine besondere Bedeutung zukommt. Bei der Umsetzung agiler Entwicklungskonzepte hat deshalb die DevOps-Bewegung in den vergangenen Jahren stark an Popularität gewonnen, um für eine bessere Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Unternehmensabteilungen sorgen zu können. Das Wachstum der Produktionsumgebungen befeuert diesen Trend, und die aktuelle Studie unterstreicht erneut, dass Unternehmen ihren Fokus vermehrt auf DevOps-Strategien zur Vermeidung von Brüchen zwischen den meist getrennten Abteilungen Entwicklung und Systemadministration richten sollten.

Nach Auswertung der Umfrageergebnisse zeichnen sich drei große Themenfelder ab:

1. IT-Abteilung haben die Applikationsentwicklung im Griff: Selbst in einer immer komplexeren Technologielandschaft erfüllt die IT-Entwicklungsabteilung ihre Kernaufgaben gut. Zwar lassen sich grundsätzlich immer einzelne Punkte verbessern, aber die Analyse der Unternehmen zeigt, dass ihr Hauptaugenmerk nicht auf internen Prozessen der Entwicklungsabteilung, sondern auf der Ausweitung agiler Methoden auf den gesamten Anwendungslebenszyklus liegen sollte.

2. IT-Abteilungen kämpfen mit der Qualität bei Umsetzung der Software-Anforderungen: Der Marktstudie zufolge werden 33 Prozent der Software-Entwicklungskosten wegen schlecht umgesetzter Software-Anforderungen verschwendet. Trotzdem befindet sich Anforderungsmanagement auf der Prioritätenliste der befragten IT-Verantwortlichen an letzter Stelle. IT-Abteilungen müssen indes mehr in ihre Requirements-Management-Prozesse investieren, nicht aber in neue Tools, um allen Beteiligten über eine komplexe Technologie- und Firmenumgebung hinweg die erforderlichen Anforderungen zur Verfügung stellen zu können.

3. Die rechtzeitige Anwendungsbereitstellung ist eine der größten Herausforderungen: IT-Abteilungen sollten ihren Bereitstellungsprozess neu analysieren und die richtige Balance zwischen Geschwindigkeit und Kontrolle finden, um operative Sicherheit bei der regelmäßigen, schnellen und zuverlässigen Auslieferung von Programmen zu gewinnen.

Benchmarking-Tool für Applikationsentwicklung und Bereitstellungsprozesse
Serena Software stellt zudem ein kostenloses Benchmarking-Tool zur Verfügung, mit dem IT-Verantwortliche ihre Abläufe zur Applikationsentwicklung und -bereitstellung mit den Geschäftsprozessen der untersuchten Unternehmen vergleichen können. Auf diese Weise können IT-Experten einzelne ALM-Prozesse den Vergleichswerten der branchenführenden Unternehmen gegenüberstellen und personalisierte Empfehlungen einholen. Das Online-Tool „Serena IT Benchmnark for Application Development“ befindet sich unter der Web-Adresse http://www.serena.com/ALM-benchmark.

Über Serena Software

Serena Software mit Hauptsitz in Silicon Valley unterstützt Unternehmen bei der Programmierung und Weiterentwicklung von Software, um deutliche Zeit- und Kostengewinne zu erzielen, Innovationen voranzutreiben und Auflagen sowie behördliche Vorschriften einzuhalten. Die branchenführenden Lösungen für Application Lifecycle Management (ALM) geben Kunden die vollständige Kontrolle bei der weltweiten Koordinierung von Produktentwicklungen in verteilten Umgebungen, Mainframe- und Embedded-Software-Projekten. Als weltweit operierender Lösungsanbieter für Application Lifecycle Management verfügt Serena Software über 29 Niederlassungen in 14 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.serena.com.

 

Pressekontakt:
Heiko Scholz, Agentur SCHOLZ PR
Tel: +49 6451 715105
E-Mail: serena@scholzpr.de

 

###

Serena xPress Newsletter

rhs-newsletter-icon.gif

Sign up for our community newsletter.

Subscribe

Contact Serena

SERENA Software, Inc.

1850 Gateway Drive, 4th Floor
San Mateo, California 94404 USA
Online Request Form
Toll Free: 1-800-457-3736
Tel: 1-650-481-3400
Fax: 1-650-481-3700

Email Us
info@serena.com

Follow Us