Jump to content



Serena Release Automation

Process-Agents

Ein Process-Agent ist ein unauffälliger und sicherer Prozess, der auf jedem Ziel-Host läuft und mit dem Serena Release Automation Server kommuniziert. Process-Agents sind Bestandteil der Client/Server-Architektur der Serena Release Automation; sie stellen Komponenten bereit , nehmen diese Arbeit den Servern ab und ermöglichen große Deployments mit tausenden von Zielen.

Normalerweise läuft ein Process-Agent auf demselben Host, auf dem sich die Ressourcen befinden. Ein einziger Process-Agent kann alle Ressourcen auf einem Host verwalten. Falls sich auf einem Host mehrere Ressourcen befinden, wird für jede Ressource ein separater Process-Agent aktiviert. Zum Beispiel könnte eine Testumgebung einen einzigen Single Web Server, einen einzigen Middleware-Server und einen einzigen Datenbank-Server, die alle auf demselben Host (derselben Maschine) laufen, beinhalten. Ein Deployment auf diese Umgebung könnte aus einen Process-Agent und drei separaten Ressourcen bestehen.

Abhängig von der Anzahl der Hosts innerhalbeiner Umgebungkann ein Deployment eine große Anzahl von Process-Agents erfordern. Die Kommunikation der Process-Agents erfolgt über eine SSL-verschlüsselte übertragung und einer gegenseitigen Authentisierung. Um die Sicherheit zusätzlich zu erhöhen, reagieren die Process-Agents nicht auf Ports; stattdessen stellen sie eine direkte Verbindung zum Server her.

Weitere Informationen: