Jump to content



Serena Service Manager

Wenn Menschen und Arbeitsprozesse perfekt ineinandergreifen, können Sie umwerfende Ergebnisse erzielen. Vertrauen Sie auf das unkomplizierte, flexible IT-Service-Management mit Serena Service Manager.

Vergleich von Serena Service Manager mit anderen ITSM-Optionen

Ein ITSM-System sollte keine große finanzielle Belastung darstellen. Leider ist dies nach wie vor so – ein Relikt der ERP-Preisstruktur von Altsystemen. Gleichzeitig sollte ein ITSM-System dazu beitragen, die IT zu einem angenehmen und unterstützenden Partner des Geschäftsbetriebs zu machen. Koordinierte Service-Management-Systeme wie Serena Service Manager lösen dies mit einem neuartigen ITSM-Konzept, das eine prozessgesteuerte Architektur mit niedrigen Gesamtbetriebskosten (TCO) verbindet. Die folgende Tabelle zeigt einen Vergleich mit anderen ITSM-Produkten hinsichtlich der TCO und prozessgesteuerten Funktionen.

Grafik: Verhältnis zwischen prozessgesteuerter Funktionsweise und Gesamtbetriebskosten

Optionen für das IT-Service-Management

Ticketempfänger oder Serena?

  • Aufsteigende SaaS-Anbieter wie Service-Now und Nischenprodukte sind immer eingeschränkt, da sie keine echte prozessgesteuerte Architektur aufweisen. Sie sind oft preisgünstige Alternativen zu Marktriesen und Toolkit-Anbietern, die Flexibilität, Transparenz und Prozessautomatisierung lassen jedoch zu wünschen übrig. Und obwohl fortwährend neue Funktionen hinzugefügt werden, verhindert die herkömmliche Architektur letztendlich die Bereitstellung von optimaler Prozessautomatisierung, Berichterstellung und Anpassbarkeit.
  • Ganz anders sieht es bei Serena aus: Hier verbinden sich niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO) mit einem unübertroffenen Grad an Prozessflexibilität, Anpassbarkeit, Transparenz und Automatisierung.

Marktriese oder Serena?

  • Marktführer wie BMC, HP und CA gelten üblicherweise als gute Wahl. Die Anschaffung, Implementierung, Wartung und Upgrades sowie die Anpassung an veränderte Anforderungen sind bei diesen Lösungen jedoch extrem teuer. Zudem werben dieser Firmen zwar mit einem kompletten Funktionsumfang, die einzelnen Produkte sind jedoch "zusammengekauft" und mangelhaft integriert, sodass für die Implementierung auch noch kostspielige Beratungsleistungen nötig sind. Änderungen sind häufig schwierig und kosten viel Geld.
  • Im laufenden Betrieb bieten diese Lösungen nur eingeschränkte Transparenz. Sie sind häufig schwierig zu bedienen und bieten keine leistungsstarke prozessgesteuerte Ebene, die eine unkomplizierte Automatisierung und Anpassbarkeit ermöglicht.
  • Serena überzeugt dagegen mit einer besseren Bedienbarkeit und voller Transparenz sowie einer prozessorientierten Lösung, die sich einfach implementieren und an veränderte Gegebenheiten anpassen lässt.

Toolkits oder Serena?

  • Der Vorteil beim Aufsetzen einer selbsterstellten ITSM-Anwendung auf eine Plattform wie z. B. Lotus Notes liegt darin, dass Sie Ihre Investitionen in die bestehende Plattform, die eine Workflow-Engine enthält, voll nutzen können. Es gibt jedoch zahlreiche Nachteile, beispielsweise die hohen Kosten für Lizenzen und Entwicklung, eingeschränkte Transparenz, Fehlen integrierter ITIL-Prozesse oder sonstiger ITSM-spezifischen Funktionen und Probleme bei Upgrades. Zudem müssen Ihre Programmierer "das Rad neu erfinden", indem Sie Funktionen neu programmieren, die in anderen Anwendungen bereits fertig enthalten sind, statt lieber eine vorgefertigte ITSM-Lösung durch Anpassungen aufzuwerten und an die speziellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens anzupassen.
  • Falls Sie ursprünglich vorhatten, eine eigene ITSM-Lösung zu entwickeln, um vorhandene Workflow-Funktionen nutzen zu können, die kein käufliches Produkt bisher geboten hat, können Sie jetzt mit der prozessorientierten ITSM-Lösung Serena Service Manager das Beste aus beiden Welten bekommen.

Zusätzliche Informationen (In English)

Ovum-Analystenbericht

Ovum-Analystenbericht
Beschreibt, was Serena Service Manager zu einer hervorragenden ITSM-Lösung macht.

Entscheidungshilfe

Entscheidungshilfe
Beschreibt, wie Serena Service Manager die im ITSM bekannten Probleme hinsichtlich Flexibilität, Transparenz und Bedienungsfreundlichkeit überwindet.

Weitere Informationen: