Jump to content



Serena Release Manager

Kommunikation und Teamarbeit

Einbindung der DevOps-Teams in den Release-Lebenszyklus

Mit den Team-Ansichten von Serena Release Manager können DevOps-Teams effektiv und effizient über den gesamten Release-Lebenszyklus hinweg kommunizieren und zusammenarbeiten.

  • Team-Ansichten ermöglichen die Zusammenarbeit mit anderen Benutzern im Rahmen von Release-Trains, Anwendungs-Releases oder anderen Vorgängen und Aufgaben. 
  • Statuseingaben, Notizen und Anlagen lassen sich mühelos übermitteln und hinzufügen.
  • DevOps-Teams haben direkten Zugang zu allen Mitgliedern eines Release- oder Entwicklungs-Teams und zu Experten, die bei der Behebung eines Problems behilflich sein können. 
  • Auf jedem Bildschirm, mit dem Sie interagieren, finden Sie Avatare oder Symbole für die einzelnen Benutzer, mit denen Sie in Echtzeit zusammenarbeiten oder kommunizieren können. 
  • Konversations-Threads sind nach den einzelnen Phasen des Release-Management-Prozesses gruppiert. Sie können bestimmten Elementen, Personen oder Problemen "folgen" und über Twitter, Yammer, E-Mail oder SMS Status-Updates erhalten.

IT-Teamarbeit – Miniaturbild

[Klicken zum Vergrößern] Funktionen für IT-Teamarbeit zur schnelleren Problembehebung nutzen

Ein unternehmensübergreifendes Release-Management umfasst viele Teams in verschiedenen Unternehmen, die sich nicht selten an verschiedenen Standorten oder sogar in verschiedenen Ländern befinden.  Dabei können leicht künstliche Barrieren und Insellösungen entstehen, die für Unsicherheit sorgen oder sogar Misstrauen schüren können. Mangelhafte Kommunikation kann Release-Bereitstellungen scheitern lassen. Zwar propagiert die "DevOps-Bewegung" die Prinzipien Kommunikation, Zusammenarbeit und Integration zwischen verschiedenen Teams, dies allein kann jedoch nicht für die zwingend notwendigen Voraussetzungen sorgen. Die Teams müssen mithilfe von Technologien und Prozessen miteinander verbunden werden, damit das Entwicklungs-Know-how in die Operations-Prozesse und Operations-Know-how in die Entwicklungsprozesse einfließen kann.   

Weitere Informationen: