Jump to content



Serena Release Manager

Deployments und Turnover

Beseitigung fehleranfälliger und zeitaufwendiger Deployments und Übergaben 

  • Weniger Deploymentfehler und Produktionsausfälle: Vereinheitlichte Deploymentprozesse und Teamübergaben durch die system-, werkzeug- und teamübergreifende Automatisierung von großvolumigen und repetitiven Aufgaben zur Verringerung von Deploymentzeiten und zum Senken des Risikos von Deployments- und Produktionsfehlern.
  • Erleichterte Abwicklung umfassender Deployments: Sie können Deploymentprozesse, Turnover und Aufgaben von einem zentralen Punkt aus definieren, erstellen, orchestrieren und verwalten und so weniger qualifizierte Mitarbeiter mit höheren Befugnissen ausstatten.
  • Dokumentation und Standardisierung von Deploymentprozessen und Aufgaben: Runbooks bilden ein zentrales Quellverzeichnis für Deploymentprozeduren und -aufgaben, in denen die mit jeder Anwendung verknüpften Best-Practice-Deploymentaufgaben erfasst werden.
  • Vollständiger Audit-Trail und Durchsetzung der Compliance: Bietet umfassende Nachverfolgbarkeit und Berichterstellung für alle Deployments. 

 

Screenshot: Deployments und Turnover


Runbooks für Anwendungsdeployment

Sie können Deploymentprozesse für die Implementierung von Änderungen in Releases definieren, dokumentieren, automatisieren, verwalten und mithilfe von Berichten auswerten.

 

 

 

 

 


 

Screenshot: Deployments und Turnover


Turnoverkalender

In dieser Kalenderansicht werden der Turnoverzeitplan für Release-Trains und Anwendungs-Releases umgebungsübergreifend angezeigt. 

 

 

 

 

 


 

Anwendungs-Release-Deployments sind komplexe Vorgänge und umfassen zahlreiche Interaktionen zwischen Personen, Prozessen und Softwarekomponenten. Durch die Automatisierung von Prozessen in Form eines konsistenten, reproduzierbaren Workflows werden Fehler vermieden, die Effizienz gesteigert und zeitaufwendige Zuweisungen reduziert. 

Serena Release Manager erfasst manuelle und automatische Deploymentaufgaben sowie Umgebungsinformationen in Form von „Turnovers“ zwischen den Entwicklungs-, Qualitätssicherungs- und Operations-Teams. Turnovers können von vielen Teams zusammengefasst und als Anwendungs-Runbook-Vorlage für die spätere Wiederverwendung gespeichert und dann auf dem Weg zur Produktion umgebungsübergreifend automatisch eingeplant und wiederholt ausgeführt werden.


Weitere Informationen: